Martina Hannen unterstützt Patenschaftsprojekt für ausbildungssuchende Jugendliche

Martina Hannen, Landtagsabgeordnete der FDP, hat auf persönliche Einladung von Thomas Richter, dem Leiter der Bielefelder Agentur für Arbeit, zugesagt, das „Bielefelder Patenschaftsprojekt“ tatkräftig zu unterstützen und auch selbst gerne als Patin zur Verfügung zu stehen.

 

Im Rahmen der Ausbildungsoffensive hat die Agentur für Arbeit Bielefeld im Jahr 2016 das Bielefelder Patenschaftsprojekt ins Leben gerufen, um benachteiligte Jugendliche unter 25 Jahren bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz zu unterstützen. Die Ausbildungspaten sind Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, aus der Politik, sowie der Wirtschaft. Die Ansprache der Paten erfolgt über Thomas Richter selbst.

 

„Gerade als Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion für schulische Berufs- und Weiterbildung weiß ich um die Herausforderungen bei der Berufswahl und der Suche eines geeigneten Ausbildungsplatzes“, so Hannen. Sehr gerne unterstütze sie die vorbildliche Initiative von Thomas Richter.

 

„Mit dem Patenschaftsprojekt der Agentur für Arbeit Bielefeld erleichtern wir Jugendlichen den Einstieg ins Berufsleben. Ausbildungspaten helfen den jungen Menschen an der Schwelle von der Schule in den Beruf:  Sie unterstützen die Jugendlichen bei ihrem Berufseinstieg – als Fürsprecher, Vorbilder und Türöffner. Gleichzeitig fördern sie die Stärken der Jugendlichen und tragen dazu bei, dass ein Ausbildungsabbruch verhindert wird“, erläutert Thomas Richter die Projektarbeit.

 

Hannen ergänzt: „Auch über die Berufsorientierung hinaus ist für viele Jugendliche ein Ansprechpartner oder Mentor außerhalb der eigenen Familie sehr hilfreich für den weiteren Lebensweg. Es freut mich, auf diesem Wege ganz direkt etwas zurückgeben zu können und hoffe, dass das Projekt noch lange erfolgreich fortgeführt werden kann.“

 

Mit Martina Hannen engagieren sich nun insgesamt rund 50 Ehrenamtliche beim Bielefelder Patenschaftsprojekt.

Zurück